01.01.2018 |

Rauchentwöhnung mit der E-Zigarette?

Die E-Zigarette verbrennt keinen Tabak, sondern erhitzt spezielle Aromen – mit oder ohne Nikotin –, die dann verdampft werden. Viele erhoffen sich dadurch, ganz von der Zigarette loszukommen. Doch was taugt die E-Zigarette zur Rauchentwöhung? Statt heller Aufregung auf beiden Seiten (Befürworter und Gegner), hier mein Versuch, die bisher bekannten Fakten zu vermitteln.

Zum Beitrag
28.05.2018 |

Aluminium – eine Gefahr für unseren Körper?

Das Leichtmetall Aluminium kommt häufig in der Erde vor und steckt deshalb von Natur aus in Lebensmitteln wie Gemüse, Getreide oder im Trinkwasser. Es geht aber auch aus aluminiumhaltigen Verpackungen oder Geschirr ins Essen über. Das meiste Aluminium, das der Körper über Lebensmittel und Trinkwasser aufnimmt, scheidet er wieder aus. Diskutiert wurde aber auch ein Zusammenhang mit Alzheimer und Brustkrebs. Eine Einordnung von mir.

Zum Beitrag
03.01.2018 |

So setzen Sie Ihre guten Vorsätze in die Tat um

Karl-Heinz - das ist der Lieblingsname für den inneren Schweinehund. Jedenfalls wenn man die kleine Umfrage der letzten Promi-Gäste der "Vollen Kanne" zur Basis nimmt. (s. Video). Warum fällt es uns eigentlich so schwer, ungeliebte Gewohnheiten loszuwerden und wie lange dauert es, bis neues Verhalten eingeübt ist? Die immer zitierten 21 oder 66 Tage sind übrigens Quatsch. Was Sie aber tun können, um Ihre Erfolgsquote zu erhöhen, sehen Sie im Video und Talk.

Zum Beitrag
27.03.2018 |

20 Jahre Viagra

Am 27. März 1998 kam der Wirkstoff Sildenafil unter dem Markennamen Viagra auf den Markt. Seitdem hat die kleine blaue Tablette das Sexleben von zahlreichen Männern - und Frauen - weltweit verändert. Gelegenheit für uns, einmal zurückzuschauen, wie alles begann und welche Rolle Viagra & Co. heute spielen.

Zum Beitrag
02.08.2018 |

Rückruf von Valsartan

Der Wirkstoff Valsartan gehört zu den meist verschriebenen Blutdrucksenkern in Deutschland. Doch rund 40 Prozent der Präparate weisen Verunreinigungen auf, die im Verdacht stehen, Krebs auszulösen. Wenngleich absolut keine Panik angesagt ist, die Tatsache, dass die Verunreinigung so lange -wohl seit 2012 - unbemerkt blieb, wirft dringende Fragen in Sachen Arzneimittelkontrolle auf.

Zum Beitrag