ZDF Volle Kanne

07.03.2018 |

Magenmittel in der Kritik

Das in bestimmten Magenmitteln enthaltene Schöllkraut steht angeblich im Zusammenhang mit Leberschäden, die nicht im Beipackzettel erwähnt werden. Der Hersteller des bekannten Iberogast(R) wurde bereits vor 10 Jahren aufgefordert, diese (sehr seltene) Nebenwirkung mit aufzuführen. Bis jetzt weigert er sich. Hat er gute Gründe? Im Gespräch mit Nadine Krüger und Steffen Groth ordne ich ein.

Video abspielen
30.01.2018 |

„Abgastests an Menschen“ – oder war’s doch ganz anders?

Holla, wer hätte gedacht, dass man über Verbindungen von Stickstoff und Sauerstoff so erhitzt diskutieren kann! Im Gespräch mit Ingo Nommsen und Schauspieler Ralf Bauer versuche ich zu erklären, welche Untersuchungen am Institut für Arbeitsmedizin in Aachen tatsächlich gemacht worden sind. Ralf Bauer hält es kaum auf dem Stuhl, er möchte es lieber tibetisch sehen. Wie auch immer, ich meine, der Mini-Studie an sich kommt viel mehr Beachtung zu, als sie überhaupt verdient hat. Denn ihre Aussagekraft ist extrem begrenzt.

Zum Beitrag
22.01.2018 |

Neuer Test zur Krebs-Früherkennung

Krebserkennung per Bluttest in einem so frühen Stadium, dass die Heilungschancen größer sind: Ein Forscher-Team ist dieser Art von Frühdiagnose ein Stück näher gekommen. Doch ähnliche "Sensations"-Meldungen hat man ja schon oft gehört. Was ist diesmal dran? Im Talk nach dem Beitrag erläutere ich die Forschungsergebnisse.

Zum Beitrag
08.01.2018 |

Wo ist die Sonne?

Sonne sorgt für gute Laune und für Vitamin D-Bildung. In diesem Winter hat sie sich allerdings bisher wenig blicken lassen. Viele von uns leiden regelrecht unter diesem Lichtmangel und entwickeln nicht selten eine saisonale Depression. Was man tun kann, um den Sonnenmangel auszugleichen, erkläre ich im Gespräch mit Nadine Krüger und den Musical-Stars Pia Douwes und Uwe Kröger.

Zum Beitrag
03.01.2018 |

So setzen Sie Ihre guten Vorsätze in die Tat um

Karl-Heinz - das ist der Lieblingsname für den inneren Schweinehund. Jedenfalls wenn man die kleine Umfrage der letzten Promi-Gäste der "Vollen Kanne" zur Basis nimmt. (s. Video). Warum fällt es uns eigentlich so schwer, ungeliebte Gewohnheiten loszuwerden und wie lange dauert es, bis neues Verhalten eingeübt ist? Die immer zitierten 21 oder 66 Tage sind übrigens Quatsch. Was Sie aber tun können, um Ihre Erfolgsquote zu erhöhen, sehen Sie im Video und Talk.

Zum Beitrag