ZDF Volle Kanne

02.08.2018 |

Rückruf von Valsartan

Der Wirkstoff Valsartan gehört zu den meist verschriebenen Blutdrucksenkern in Deutschland. Doch rund 40 Prozent der Präparate weisen Verunreinigungen auf, die im Verdacht stehen, Krebs auszulösen. Wenngleich absolut keine Panik angesagt ist, die Tatsache, dass die Verunreinigung so lange -wohl seit 2012 - unbemerkt blieb, wirft dringende Fragen in Sachen Arzneimittelkontrolle auf.

Zum Beitrag
02.08.2018 |

Keime in Badeseen

Eigentlich könnte es doch so schön sein: Bei dieser Hitze einfach mal eine Abkühlung im See nehmen. Doch leider haben unsere Gewässer mit der ungewöhnlich lang anhaltenden Hitze auch so ihre Probleme. Resistente Keime sind ja schon seit längerem bekannte Mitbewohner, aber nun kommen noch Blaualgen dazu, die weder blau noch Algen sind..... Ich kläre über die Irrtümer auf.

Zum Beitrag
22.06.2018 |

Depressionen durch Medikamente?

"200 häufig verordnete Medikamente lösen Depressionen aus!" So lautet die irreführende Schlagzeile zu einer neuen Studie aus den USA in vielen Medien. Doch genau das hat die Studie gar nicht ergeben. Leider kein Einzelfall, denn sehr oft werden Studienergebnisse in einer Headline völlig sinnentstellend zusammengefasst. Häufig ist da nicht mal böser Wille dahinter, sondern schlicht die Unfähigkeit, Studien zu lesen.

Zum Beitrag
21.06.2018 |

Schmerzfrei – aber nicht ohne Nebenwirkungen

In Apotheken frei verkäufliche Schmerzmittel wie ASS, Paracetamol, Diclofenac oder Ibuprofen bekommen bald Warnhinweise auf den Verpackungen. Die rezeptfreien Produkte sind nämlich keineswegs harmlos. Bei bestimmungsmäßigem Gebrauch leisten sie sehr gute Dienste, das verkehrt sich aber ins Gegenteil, wenn sie zu lange oder zu hoch dosiert eingenommen werden.

Zum Beitrag
28.05.2018 |

Aluminium – eine Gefahr für unseren Körper?

Das Leichtmetall Aluminium kommt häufig in der Erde vor und steckt deshalb von Natur aus in Lebensmitteln wie Gemüse, Getreide oder im Trinkwasser. Es geht aber auch aus aluminiumhaltigen Verpackungen oder Geschirr ins Essen über. Das meiste Aluminium, das der Körper über Lebensmittel und Trinkwasser aufnimmt, scheidet er wieder aus. Diskutiert wurde aber auch ein Zusammenhang mit Alzheimer und Brustkrebs. Eine Einordnung von mir.

Zum Beitrag