ZDF Volle Kanne

27.04.2019 |

Psyche häufigste Ursache für Berufsunfähigkeit

Die Diagnosen im Bereich psychischer Erkrankungen haben stark zugenommen, sie sind inzwischen der Grund Nr.1 für Berufsunfähigkeit. Aber kann man daraus schließen, dass psychische Erkrankungen auf dem Vormarsch sind oder sogar dass die Arbeitswelt dafür verantwortlich ist? Nein, auch wenn in der verkürzten Berichterstattung häufig genau dieser Eindruck entsteht, all' das geben die Zahlen nicht her. Übrigens auch nicht das Gegenteil. Der Versuch einer Einordnung.

Zum Beitrag
25.04.2019 |

Keime im Hähnchenfleisch

Gefühlt alle 4 Wochen "überrascht" uns erneut die Meldung: Hähnchenfleisch mit Keimen, oft resistente, belastet! Richtig ist, dass Bakterien schon immer gerade auf Geflügelfleisch zu finden waren. Und gegen bestimmte Antibiotika resistente Keime finden sich überall in der Umwelt. Oft wird der Eindruck erweckt, Biofleisch wäre hiervon ausgenommen. Doch zahlreiche Studien zeigen, dass auch "Bio" oft keimblelastet ist. Bei richtiger Küchenhygiene muss davon aber niemand krank werden.

Zum Beitrag
15.04.2019 |

Warnung vor Nebenwirkungen

Die sog. Fluorchinolone sind hoch wirksame Antibiotika, die gegen ein großes Spektrum an Bakterien wirken. Das hat zu einem hohen Verbrauch dieser Substanzklasse geführt. Außer der bei allen Antibiotika drohenden Resistenzentwicklung haben aber auch spezifische Nebenwirkungen diese Medikamente in Verruf gebracht. Jetzt warnt ein sog. Roter-Hand-Brief noch einmal eindringlich zu sehr zurückhaltendem Einsatz. Fazit: sie sind nur in speziellen, meist schweren Infektionen indiziert.

Zum Beitrag
12.04.2019 |

Unheilbare Mukoviszidose

Die vererbte Stoffwechselerkrankung beginnt bereits im frühen Kindesalter und ist auch heute noch nicht heilbar. Durch den medizinischen Fortschritt konnte die Lebenserwartung allerdings auf 40 Jahre gesteigert werden. Dennoch kann oft nur noch eine Lungentransplantation helfen. Im Gespräch mit der betroffenen Schauspielerin Miriam Maertens klären wir auf.

Zum Beitrag
03.04.2019 |

Nahtod-Erfahrungen

Die Berichte von Menschen, die schon quasi klinisch tot waren, dann aber doch überlebten, klingen atemberaubend: Sie treten aus ihrem eigenen Körper heraus, schweben an der Decke und betrachten sich selbst. Meist spielt auch Wärme, Geborgenheit und Licht eine Rolle. Was hat es mit diesen Berichten auf sich, alles nur Halluzinationen oder Hinweise auf ein Leben nach dem Tod? Ich erkläre, was die Neurohphysiologie bis heute rausgefunden hat.

Zum Beitrag