ZDF Volle Kanne

08.01.2018 |

Wo ist die Sonne?

Sonne sorgt für gute Laune und für Vitamin D-Bildung. In diesem Winter hat sie sich allerdings bisher wenig blicken lassen. Viele von uns leiden regelrecht unter diesem Lichtmangel und entwickeln nicht selten eine saisonale Depression. Was man tun kann, um den Sonnenmangel auszugleichen, erkläre ich im Gespräch mit Nadine Krüger und den Musical-Stars Pia Douwes und Uwe Kröger.

Zum Beitrag
07.03.2019 |

Zweiter Patient frei von HIV?

Zehn Jahre nach dem "Berlin Patient" scheint ein zweiter HIV-Infizierter durch eine Stammzelltransplantation virenfrei geworden zu sein. Bei diesem "London Patient" hat man ein ähnliches Verfahren angewandt, wie beim ersten Patienten allerdings nicht primär um HIV zu heilen, sondern um eine Form von gleichzeitig bestehendem Blutkrebs zu therapieren. Warum diese Therapie keine Lösung für HIV-Patienten ist, aber trotzdem den Weg für eine gentherapeutische Heilung breiten könnte, erkläre ich im Talk.

Zum Beitrag
28.05.2018 |

Aluminium – eine Gefahr für unseren Körper?

Das Leichtmetall Aluminium kommt häufig in der Erde vor und steckt deshalb von Natur aus in Lebensmitteln wie Gemüse, Getreide oder im Trinkwasser. Es geht aber auch aus aluminiumhaltigen Verpackungen oder Geschirr ins Essen über. Das meiste Aluminium, das der Körper über Lebensmittel und Trinkwasser aufnimmt, scheidet er wieder aus. Diskutiert wurde aber auch ein Zusammenhang mit Alzheimer und Brustkrebs. Eine Einordnung von mir.

Zum Beitrag
18.03.2019 |

Krankheitserreger im Haushalt

Im Bereich Hygiene sind übertriebener Aktionismus und gefährliche Lässigkeit gleichermaßen verbreitet. Dabei lassen sich Krankheitserreger im Haushalt durch richtiges Putzen einfach vermeiden. Dass unsere Toiletten gar nicht die "Hot-Spots" in Sachen krankmachende Keime sind, hat sich ja schon rumgesprochen. Aber worauf ist im anderen Nassraum unserer Wohnungen, der Küche, zu achten? Ich erklär im Gespräch mit Nadine Krüger, was es zu beachten gilt.

Zum Beitrag
08.01.2020 |

Gebärmutterhalskrebs-Vorsorge: Ab jetzt alles anders?

Seit Januar 2020 gibt es für Frauen in Deutschland ein neues Programm zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs. Zum sog. PAP-Test kommt für Frauen ab 35 noch der HPV-Test dazu. Allerdings werden Frauen ab diesem Alter jetzt nur alle 3 Jahre darauf untersucht, nicht mehr jährlich. Warum das nicht schlechter, sondern besser ist, erkläre ich im Gespräch mit Ingo Nommsen.

Zum Beitrag