23.01.2019 |

Tragödie im Schacht

Es ist der Stoff schlimmster Alpträume. Doch hier ist es leider kein Traum, sondern scheinbar Realität. Der 2-jährige Julen stürzt in einen über 100 Meter tiefen Schacht, nicht mal 30 cm im Durchmesser. Kurz danach will sein Vater ihn noch weinen gehört haben, danach seit vielen Tagen nun kein Lebenszeichen mehr von ihm. Verletzungen, mangelndes Wasser und Nahrung sind sicher Faktoren, die eine Rolle spielen, aber vermutlich ist ein ganz anderer Punkt viel entscheidender: das Kohlendioxid. Warum das so ist, erkläre ich in BILD.

Zum Beitrag
13.11.2018 |

Highlights von der MEDICA 2018

Derzeit findet in Düsseldorf die Medizinmesse "Medica" statt. Auch hier spielt die Digitalisierung eine immer größere Rolle. Wie stark wird sie das Gesundheitswesen in den nächsten Jahren verändern? Ich habe mal einen Blick in die Zukunft der Medizin gewagt.

Zum Beitrag
25.09.2018 |

Pränataler Bluttest als Kassenleistung?

Nur eine einfache Blutentnahme ist nötig und schon kann man heute erkennen, ob beim ungeborenen Kind eine Trisomie (21/18/13) vorliegt. Bis vor ein paar Jahren war dazu zwingend eine nicht ganz ungefährliche Fruchtwasseruntersuchung nötig. Ein Fortschritt, sollte man meinen. Aber der wirft Fragen auf: sollen Krankenkassen den Test bezahlen und wenn ja für wen? Ganz schnell werden hier ethische Aspekte tangiert.

Zum Beitrag
14.09.2018 |

Unnötige Rücken-Ops: Die Zweitmeinung hilft!

Es ist keine neue Entwicklung, aber immer noch wird in Deutschland zu häufig unnötige Ops am Rücken durchgeführt. Die Situation bessert sich in der letzten Zeit glücklicherweise, vermutlich auch wegen der Möglichkeit für den Patienten, sich eine zweite Meinung einzuholen. Doch wie funktioniert das eigentlich, wann zahlt die Kasse dafür? Eine kurze Erklärung dazu von mir im Gespräch nach dem Beitrag.

Zum Beitrag
13.09.2018 |

Organspende – Ist der Widerspruch die Lösung?

Die Zahl der Organspenden ist in Deutschland auf einem historischen Tief angekommen. Spanien hat dagegen fast fünf mal mehr Spender. Liegt es an der Widerspruchslösung? Nein, die ist nur ein kleiner Mosaikstein. Wesentlich sind eine bessere Organisation und vor allem die Zulassung von sog. Non-heart-beating-donors. Was es damit auf sich hat und warum wir das nicht einführen sollten, erkläre ich im Gespräch mit Ingo Nommsen und Vince Ebert.

Zum Beitrag