29.10.2019 |

Abrechnungsbetrug bei Ärzten

Privatversicherte sehen es sofort - was hat denn mein Arztbesuch gekostet? Denn er bekommt eine Rechnung, die er auch erstmal selbst bezahlt und dann - hoffentlich - von seiner Versicherung erstattet bekommt. Ganz anders der gesetzlich Versicherte, ihn interessiert i.Allg. nicht, was abgerechnet wird, denn er hat ja eine "Flatrate". Das ist schlecht meine ich und erkläre das bei "defacto" im hr (ab ca. Minute 15:35).

Zum Beitrag
12.01.2017 |

Was tun bei Rückenschmerzen?

66% der Deutschen gibt an, im letzten Jahr mindestens 1x unter Rückenschmerzen gelitten zu haben. Bei vielen ist er chronisch geworden. Auch rein wirtschaftlich ist der Rückenschmerz ein Desaster: mehr als 1.300 Euro veranschlagen die Kassen pro Patient und Jahr. Doch Hilfe ist nah - nicht beim Arzt, sondern durch das, was wir selbst tun können! Im Link das 2. Video, bitte runterscrollen.

Zum Beitrag
25.05.2018 |

Laurel – Yanni – Ba Ba – Ga Ga: Warum wir alle was anderes hören

Es gibt zwei Worte, die gerade die ganze Welt entzweien: Yanni und Laurel. Spielt man ein und dieselbe Audiodatei ab, hören die einen Laurel, die anderen Yanni. Wie kann das sein? Dieses Audiobeispiel ist bei Weitem nicht das einzige akustische Phänomen, das uns die Relativität von "Wahrheit" in unserer WAHRnehmung aufzeigt. Ich erkläre weitere faszinierende Beispiele.

Zum Beitrag
28.08.2018 |

Für die Zähne nach Ungarn – Behandlungen im Ausland

Gesundheitstourismus boomt. So reisen viele betuchte Patienten z. B. aus dem Nahen und Fernen Osten nach Deutschland, um sich hier behandeln zu lassen, aber auch viele Deutsche nutzen die Möglichkeiten in Polen, Tschechien, Ungarn etc. Eine medizinische Behandlung im Ausland kann deutlich kostengünstiger sein, aber auch Risiken bergen. Was gilt es dabei zu beachten?

Zum Beitrag
16.03.2018 |

Gefährlicher Medikamenten-Cocktail

Ein Medikament ist schnell verschrieben. Genauso schnell kommt ein zweites hinzu. Im Laufe des Lebens sammelt sich da ganz schön was an. Doch wer schaut eigentlich mal nach, ob man all die Medikamente noch wirklich braucht? Schon ab drei Medikamente sind die Wechselwirkungen der Stoffe untereinander oft nur schwer zu kalkulieren, 50% der über 65-Jährigen nimmt sogar fünf und mehr Medikamente ein. Oft ist Ausmisten angesagt.

Zum Beitrag