Aktuelles

17.11.2017 |

Grenzwerte für Bluthochdruck gesenkt – sind wir jetzt alle krank?

Der Vorwurf liegt nahe: Grenzwert runter, Einnahmen und Börsenwerte rauf. Experten in den USA haben den Grenzwert für Bluthochdruck deutlich gesenkt. Von 140 zu 90 auf 130 zu 80. Dadurch ist über Nacht die Zahl der Erkrankten in den USA sprunghaft angestiegen und müsste behandelt werden. Aber Medikamente sind in Wirklichkeit nur 2. Wahl. In den WDR-Nachrichten ordne ich das Thema ein.

Zum Beitrag
13.11.2017 |

Apotheker-Skandal in Bottrop

Der Vorwurf ist so monströs, dass man ihn einfach nicht glauben wollte: Ein Bottroper Apotheker soll über Jahre Krebsmedikamente manipuliert haben, in vielen davon soll gar kein Wirkstoff gewesen sein. Der vermutete Schaden: 56 Millionen Euro für die Krankenkassen, der frühzeitige Tod für manche Patienten. Anlässlich des Prozessauftakts erkläre ich die Details des Falls und die Konsequenzen für die betroffenen Patienten.

Zum Beitrag
03.11.2017 |

Was taugt die Krebsfrüherkennung für Männer?

Nicht einmal 20% der Männer gehen zur Krebsfrüherkennung. Schwierig ist nach wie vor, die Relevanz von Prostataveränderungen zu deuten: Die Tastuntersuchung entdeckt nur fortgeschrittene Karzinome und der PSA-Test ist umstritten. Mit Ingo Nommsen und einem gut gelaunten Peter Maffay sprechen wir über eine Untersuchung, an einem Ort, wo die Sonne nicht scheint - auch nicht in der Nacht ;-)

Zum Beitrag
24.10.2017 |

Medikamentöse HIV-Prophylaxe – jetzt für ein Zehntel des Preises

HIV kann man vorbeugen: Safer Sex, Kondome und Medikamente sind wichtige Bausteine dabei. Der Haken daran war bisher der extrem hohe Preis des Medikaments. Auch nach Ablauf des Patentschutzes lag der immer noch bei ca. 600 Euro pro Monat. Doch eine Besonderheit im Gesetz und die Einsicht eines Pharmaunternehmens erlaubt einem Apotheker die Abgabe jetzt für weniger als ein Zehntel des Preises. Details im Beitrag und Gespräch mit Ingo Nommsen.

Zum Beitrag
10.10.2017 |

Schwerpunkt Depression

Jedes Jahr erkranken allein in Deutschland über 5 Millionen Menschen an einer Depression. Dabei ist es auch für Fachleute gar nicht so einfach, diese Volkskrankheit früh zu erkennen. Zu vielfältig sind die Symptome, hinter denen sich auch andere Erkrankungen verbergen können. Im Gespräch mit Ingo Nommsen versuchen wir aufzuklären.

Zum Beitrag