Suizidprävention

  • von drspecht
  • 17.09.2019

Rund 10.000 Menschen begehen pro Jahr in Deutschland Suizid, darunter 600 Jugendliche und junge Erwachsene. Wie kann man Suizidgefährdeten helfen, welche Anzeichen gilt es, ernst zunehmen? Und vor allem, wie geht man dann mit Betroffenen um? Viele glauben, hier nicht die richtigen Worte zu finden, dabei ist das Wichtigste nicht reden, sondern einfach da sein und zuhören.

Keine Kommentare

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.