Zweiter Patient frei von HIV?

  • von drspecht
  • 07.03.2019

Zehn Jahre nach dem „Berlin Patient“ scheint ein zweiter HIV-Infizierter durch eine Stammzelltransplantation virenfrei geworden zu sein. Bei diesem „London Patient“ hat man ein ähnliches Verfahren angewandt, wie beim ersten Patienten allerdings nicht primär um HIV zu heilen, sondern um eine Form von gleichzeitig bestehendem Blutkrebs zu therapieren. Warum diese Therapie keine Lösung für HIV-Patienten ist, aber trotzdem den Weg für eine gentherapeutische Heilung breiten könnte, erkläre ich im Talk.

Keine Kommentare

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.