Neue Mittel gegen Migräne

  • von drspecht
  • 30.01.2019

Migräne ist zum Inbegriff für „böse“ Kopfschmerzen geworden. Tatsächlich kennt man aber über 200 verschiedene Kopfschmerzformen, die auch unterschiedlich behandelt werden müssen. Wenn Kopfschmerzen den Alltag stark einschränken, geht nichts an einem Termin in einer speziellen Kopfschmerzambulanz vorbei. Hier kann die richtige Diagnose gestellt und passende Therapie gefunden werden. Zur Vorbeugung von Migräneattacken gibt es seit Kurzem eine neue Substanzklasse, die manchen sehr gut hilft, bei anderen wiederum gar nicht wirkt. Die Gründe dafür sind noch nicht wirklich klar.

Keine Kommentare

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.