• von drspecht
  • 26.01.2017

24.01.2017, 12:18 Uhr – Reportagen/Dokumentationen

„Allergien auf dem Vormarsch“: „WISO plus“-Doku in ZDFinfo

Medizinjournalist Dr. Christoph Specht über „Atemnot, Ausschlag, Lebensgefahr“ (Direkt zum Film)

Wie viel Nickel ist im Modeschmuck? Dr. Specht misst nach. Copyright: ZDF/Dunja Keuper

Allergien haben sich in den vergangenen Jahrzehnten in verschiedenen Ausprägungen zu Volkskrankheiten entwickelt. Wann und wo treten sie besonders häufig auf, und wie werden sie medizinisch am sinnvollsten behandelt? Für die „WISO plus“-Doku „Atemnot, Ausschlag, Lebensgefahr – Allergien auf dem Vormarsch“ begibt sich Medizinjournalist und Arzt Dr. Christoph Specht am Donnerstag, 26. Januar 2017, 8.30 Uhr, in ZDFinfo auf Spurensuche.

Dr. Christoph Specht will herausfinden, wie allergiegefährdet Deutschland ist. Zugleich prüft er  Maßnahmen, mit denen man einer Allergie vorbeugen und sie behandeln könnte. Dazu spricht der Medizinjournalist nicht nur mit Experten der Allergologie, Hygienemedizin und Biochemie, sondern macht auch Milbenexperimente im Kinderzimmer. So will Dr. Specht herausfinden, ob die von Experten propagierten Hygieneempfehlungen tatsächlich eine Erleichterung bringen und ob teure Geräte und Mittel zur Milbeneindämmung erfolgreich sind.

Fast ein Viertel aller Frauen zwischen 30 und 60 leidet mittlerweile an einer Nickelallergie. Der Einkauf mit einer Nickelallergikerin beweist, wie schwierig es ist, dem aggressiven Allergen Nickel bei Kleidung und Schmuck aus dem Weg zu gehen. Laboruntersuchungen für diese „WISO plus“-Doku zeigen: Es gibt immer noch schwarze Schafe in der Industrie, die gesetzlich vorgeschriebene Grenzwerte für Nickel nicht einhalten.

Dr. Christoph Specht mitten im Feld des aggressivsten Allergens – Ambrosia artemisiifolia

Bis 2050, so haben Forscher errechnet, soll sich die Zahl der Allergiker in Europa verdoppeln – auf 77 Millionen. Auch die Angst-Polle Ambrosia ist ein Thema der 45-minütigen „WISO plus“-Doku. Mit Atemmaske und Handschuhen ausgestattet, begleitet Dr. Specht in Berlin Scouts bei der Vernichtung des neuen, aggressiven Allergens – ein Versuch, die Ambrosia-Seuche in den Griff zu bekommen.

Dr. Christoph Specht sagt zu seiner filmischen Spurensuche: „Mich hat die mittlerweile doch dramatische Zunahme der Allergien insgesamt und besonders der Nahrungsmittelallergien überrascht. Gerade die Erdnussallergie mit ihren fatalen Auswirkungen muss aufhorchen lassen.“

Interview mit Dr. Christoph Specht

https://presseportal.zdf.de/pm/atemnot-ausschlag-lebensgefahr/

http://wiso.zdf.de

http://zdfinfo.de

http://twitter.com/ZDFinfo

http://twitter.com/ZDFpresse

http://facebook.com/ZDFinfo

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/atemnot

 

Mainz, 24. Januar 2017
ZDF Presse und Information

Keine Kommentare

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.